Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Am 18. März 2018 sind Landratswahlen im Landkreis Börde.

Ich kandidiere für dieses Amt.

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Börde,
 

eine Ihnen zugewandte Politik muss da stattfinden, wo Sie zu Hause sind: in Ihren Städten, Dörfern und in Ihrem Landkreis. Hier berühren alle Entscheidungen der Politik Ihre unmittelbaren Lebensinteressen, wie zum Beispiel die Kita-Plätze, Schulstandorte, Wasser und Abwasser, Strom und Gas, die Wirtschaftsentwicklung, Arbeitsplätze,  Kultur- und Sporteinrichtungen und nicht zuletzt Freizeit und Erholung.
Unser Kreis hat sich zu einer attraktiven Region entwickelt, aber  Probleme wie persönliche soziale Notlagen und Arbeitslosigkeit dürfen wir nicht übersehen.
In meiner Arbeit als linke Landrätin werde ich mich von zwei Grundsätzen leiten lassen:

  • Entscheidungen im Landkreis sind mit und durch die Bürgerinnen und  Bürger, Vereine, Verbände, Institutionen und mit der Wirtschaft vorzubereiten und umzusetzen.
  • Jede Entscheidung soll auf den Prüfstand der sozialen Gerechtigkeit gestellt werden. Wir müssen immer hinterfragen, wie die Chancengleichheit für Alle verbessert und gesichert werden kann.

 

Ich will der Spaltung der Gesellschaft entgegenwirken, die Folgen von Armut abfedern und Armut langfristig beseitigen, Hilfe – auch zur Selbsthilfe – anbieten, ohne Sie zu bevormunden.

 

Ihre